06.01.2017 bis 05.02.2017

Pop Up Post Garage, Zürich

img_4766-1024x683
06.01.2017 bis 05.02.2017
ab 18:30

Nach Grossmutters Art

Just vor einem Jahr eröffnete die Post Garage während drei Wochen ihre Tore. Da das Feedback dermassen gut war und die Mäuler immer noch nicht gestopft waren, entschied sich das Post-Garagen-Team für ein Comeback. Vom 6. Januar bis zum 5. Februar 2017 darf dort also wieder geschlemmt und getrunken werden. Doch warum soll man sich auf den Weg nach Altstetten begeben? Nochmal ein hippes Pop-up-Beizli mehr, denken Sie? Nein, sagen wir! Der grosse Unterschied zu den meisten Hipsterläden ist das Team! Jeanny und ihre Leute wissen was es heisst, Gastgeber zu sein. Die Servicecrew kümmert sich liebevoll um einen, dennoch können Sie ungeniert beim Essen rülpsen und niemand merkt es (soll heissen, sie sind nicht aufdringlich).

Die ehemalige Autogarage liegt im Hinterhof der F + F Kunstschule. Weite Fenster tragen das Licht in den Hof hinaus, sofort will der Gast hinein treten. Man riecht weder Benzin, noch Öl, sondern feinste Küchengerüche, die einem sofort in die Nase steigen und im Magen ein wohliges Knurren auslösen. Ein stimmungsvoller Raum erwartet Sie, denn an der Wand hängen diverse Reklametafeln (wuhu, Nintendo!), die jedoch keineswegs zu grell oder hässlich sind. Alles hat seinen Platz und scheint schon immer so gewesen zu sein. Die vielen Globen sind fein an der Wand drapiert und geben ein schummriges Licht von sich. Wir könnten nun noch lange über das Interieur der Post Garage schwärmen, doch am besten besuchen Sie das Restaurant gleich selbst!

Das Menü wird von einem ehemaligen Postschalter aus geschickt (darum der Name) und das Essen ist für Fans von Saisonalem, Geschmortem und Gebratenem. Frisch zubereitet und im Stil der Grossmutter werden fünf Gerichte serviert, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Darum hoch die Tassen und reservieren, es lohnt sich.