28.10.2016 bis 10.03.2017

Pop Up-Galerie „Parallelwelten“, Hamburg

Galerie FY Hafencity- 34 Kop (2)
28.10.2016 bis 10.03.2017
Do. - Sa.: 12:00 - 19:00
So.: 12:00 - 16:00

Die skurrilen Lebenswelten von Uli Pforr

Für das Kürzel „FY“ im Galerienamen „FY I AM FAMOUS Galerie der Künstler“ gibt es gleich zwei Übersetzungen: For you und eine weitere, die die Galeristin und Managerin des Künstlers Simone Tenta gerne auf Nachfrage preisgibt. In jedem Fall ist es ein klares Statement. Für welche man sich entscheidet, bleibt Geschmackssache. Nicht streiten lässt sich allerdings über den durchschlagenden Erfolg der Ausstellung „Parallelwelten“, die ursprünglich nur bis 23. Dezember in der Galerie am Grasbrock zu sehen sein sollte, jetzt aber verlängert wurde. Mit diesem Galeriekonzept, welches äusserst ungewöhnlich daherkommt, hat sich der Maler ein echtes „Herzensprojekt erfüllt“ nämlich eine eigene ganz unique Pop-Up Galerie in bester Lage.
Noch bis (mindestens) März haben Kunstfans Gelegenheit, sich die skurrilen Lebenswelten des Hamburger Künstlers Uli Pforr anzusehen – und das lohnt sich! Rund 100 Werke umfasst die Ausstellung. Bilder voller Energie und Farben. Seine Kunst ist laut, grell, schräg. In seinen Parallelwelten finden sich Szenen aus unterschiedlichsten Milieus – überzeichnet, grotesk und von nahezu beängstigender Ehrlichkeit. Motive des Lebens, die sich dem Betrachter mit ihrer überbordenden Fülle förmlich aufdrängen, ihn hinein bitten. Man taucht ein, in eine bizarre, bunte und wilde Welt.

In Uli Pforrs Bildern mischt sich die reale Welt mit märchenhaften Wesen aus surrealen Traumwelten. Ein wahrer Trip, auf dem alles möglich ist. Es ist die Welt, wie er sie empfindet. Eine psychodelische Welt, voller Ängste, Chaos und Ideen. Uli Pforr ist aus der deutschen Pop-Surrealismus-Szene nicht mehr wegzudenken. Das Hamburger Abendblatt drückte es so aus: „ Seine Überzeichnung und Typisierung erinnert manchmal an die gesellschaftskritischen Werke von Otto Dix oder George Grosz.“ Aber auch wenn diese Künstler ihn inspiriert haben – Uli Pforr hat etwas ganz Eigenes geschaffen.