15.09.2015 bis 24.12.2015

NEUBAU Temporary Design Shop, Wien

naubau_fb_werbsujet_600x600

#100daysofneubau
Bei diesem Concept-Store handelt es sich um einen Ausstellungsraum, der Produkte der heimischen Microfabriken, Kollaborationen und des neuen Handwerks präsentiert. Verkauft werden Produkte, die von Designern selbst entwickelt und entweder alleine oder in gemeinschaftlicher Kleinserienproduktion hergestellt wurden. Ziel des Shops ist es, Designer und Produkte der dritten industriellen Revolution und der Shared Economy zu präsentieren und ihnen den gebührenden Raum zu geben.

Das neue Handwerk
Neue Werkzeuge, Maschinen, Technologien und Software tragen zur Veränderung von Herstellungsprozessen und Arbeitsformen bei. Sie beeinflussen die Art und Weise, wie lokale Produkte entstehen bzw. erzeugt werden können. Nie zuvor war es einfacher, kostengünstig Kleinserien zu fertigen. Die Designer sind in Besitz der Fähigkeiten und beherrschen die neuen Technologien; stehen sie an, holen sie sich Experten an Board und es entstehen immer wieder interessante Kollaborationen und somit neue (Produkt-)Ideen. War bis Anfang der 1990er-Jahre der Gestalter noch Spezialist und Auftragnehmer für einen kleinen Bereich in der Wertschöpfungskette von Innovation, Produktentwicklung und Produktion, so steht er heute im Zentrum der Entwicklung und Produktion.

Facts & Figures NEUBAU
Der temporäre Design Store bzw. Ausstellungsraum eröffnete am 15. September 2015 und ist nun für 100 Tage geöffnet. Als Location dient die Galerie West46 auf der Westbahnstraße 46 in Wien-Neubau. Über die Wochen werden Schwerpunkte gesetzt, um die Attraktivität des Shops zu heben und Aufmerksamkeit auf die teilnehmenden Designer und ihre Produkte zu lenken.

Interessierte Designer können sich bei Su Noya um einen „Verkaufsplatz“ bewerben – su@microgiants.com